Lasten bewegen ohne Kraftaufwand

Blickle zeigt auf der Motek 2021 die elektrischen Antriebssysteme der Marke ErgoMove®

Auf der Motek 2021, der internationalen Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung (05. – 08. Oktober, Stuttgart), präsentiert Blickle sein umfangreiches Angebot an effizienten Lösungen für den innerbetrieblichen Materialtransport. Der Spezialist für Räder und Rollen hat unter anderem die innovativen elektrischen Antriebssysteme der Marke ErgoMove® im Gepäck. Erstmals vorgestellt wird auch das ErgoMove® 500, welches für Lasten bis 500 Kilogramm optimiert ist.


Muskel- und Skeletterkrankungen zählen branchenübergreifend zu den häufigsten Ursachen für Arbeitsunfähigkeit. Besonders betroffen sind Berufe, in denen häufig körperlich belastende Tätigkeiten wie das Ziehen und Schieben von Lasten anfallen. Um den innerbetrieblichen Warentransport einfacher und ergonomischer zu machen, hat Blickle deshalb das elektrische Antriebssystem ErgoMove® entwickelt: Es unterstützt den Bediener beim Anfahren, Lenken und Abbremsen beispielsweise von Rollwagen und Transportmitteln aller Art. Das reduziert den Kraftaufwand deutlich und sorgt so für bessere Arbeitsbedingungen. Die ErgoMove® Systeme wurden 2021 durch das IGR Institut für Gesundheit und Ergonomie mit dem „Innovationspreis Ergonomie“ ausgezeichnet.

Auch in Sachen Arbeitssicherheit können die elektrischen Antriebe punkten: Die ErgoMove® Systeme verfügen über einen zweikanaligen Not-Aus, eine Hupe, einen Einklemmschutz, einen Schlüsselschalter, Totmannbremsen sowie Bediengriffe mit integrierter Handerkennung. Das Sicherheitskonzept entspricht den Anforderungen der DIN EN ISO 3691-1 sowie der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG. Zahlreiche Unfallrisiken, etwa durch unkontrolliert losrollende Transportmittel, lassen sich somit minimieren. Blickle bietet mit ErgoMove® ein modulares Baukastensystem, aus dem sich individuelle Lösungen für die unterschiedlichsten Herausforderungen in der Logistik zusammenstellen lassen. Diese können per Plug-and-Play mühelos in bestehende Anwendungen integriert werden.