Mit den richtigen Rollen zu mehr Anlagen-Leistung

BEUMER Group setzt bei der Entwicklung ihrer Sortier- und Verteilsysteme auf Blickle

Automatische Sortier- und Verteilsysteme müssen immer schneller, zuverlässiger und leistungsfähiger sein – und das unter den verschiedensten Umgebungsbedingungen. Die BEUMER Group, international führender Anbieter von Intralogistik-Systemen, setzt deshalb bei der Entwicklung ihrer Anlagen auf hochwertige Komponenten – wie die Räder und Rollen des Spezialisten Blickle. Sie sorgen auch bei hohen Geschwindigkeiten und starker Belastung für einen geräuscharmen Lauf sowie einen energieeffizienten und wartungsarmen Betrieb.

Ob in der Gepäckabfertigung am Flughafen, in den Distributionszentren von Post- und Paketdiensten oder in der Intralogistik von Industrieunternehmen: Immer mehr Anwender setzen auf die Vorteile automatischer Sortier- und Verteilsysteme. Zuverlässig und schnell transportieren sie unterschiedliche Güter an ihren exakten Bestimmungsort und entlasten dabei die Mitarbeiter von mühsamen Tätigkeiten wie Heben, Tragen oder Schieben. Große Warenmengen, komplexe Materialflüsse oder Spitzenaufkommen sind für die computergesteuerten Anlagen kein Problem. Betreiber erzielen damit immense Produktivitäts- und Effizienzsteigerungen im Vergleich zur manuellen Handhabung.

Beumer_Sortier- und VerteilsystemeZu den weltweit führenden Anbietern auf diesem Gebiet zählt die BEUMER Group. Der Systemanbieter mit Hauptsitz im westfälischen Beckum plant und realisiert für unterschiedliche Branchen maßgeschneiderte Förder- und Verladesysteme, Palettier- und Verpackungstechnik sowie Sortier- und Verteilanlagen. Das 1935 als Maschinenfabrik gegründete Unternehmen umfasst mittlerweile rund 4.000 Mitarbeiter sowie Niederlassungen und Vertretungen rund um den Globus. Der Jahresumsatz liegt bei etwa 750 Millionen Euro.

Gepäck, Pakete oder Waren effizient sortieren


Wie in vielen anderen Bereichen ist auch bei Sortier- und Verteilsystemen immer mehr Schnelligkeit, Leistung und Effizienz gefragt. Zum Beispiel in den Verteilzentren von Kurier-, Express- und Paketdienstleistern (KEP): „Durch den boomenden Online-Handel steigt die Anzahl der Sendungen rapide an – und gleichzeitig erwarten die Kunden eine immer höhere Liefergeschwindigkeit“, weiß Matthias Lohmann, Director Purchasing bei der BEUMER Group. Nicht anders ist es an Flughäfen: „Die enormen Dimensionen moderner Airports stellen die Betreiber vor die Herausforderung, das Gepäck zeitnah und sicher zu sortieren und abzufertigen. Das ist nur mit absoluten High-Tech-Anlagen zu schaffen.“ BEUMER bietet für unterschiedliche Branchen maßgeschneiderte und leistungsfähige Sortier- und Verteilsysteme. Damit gelangen Gepäckstücke, Pakete oder Waren in der Intralogistik schonend und zuverlässig an ihren Zielort.

Beumer_AnlagenUm die Leistung der Sortieranlagen zu steigern, müssen sie für immer höhere Geschwindigkeiten ausgelegt werden. Dies führt jedoch auch zu einer stärkeren Beanspruchung, die sich unter anderem bei den verwendeten Führungsrollen bemerkbar macht. Die Komponenten sind unter anderem dafür verantwortlich, einen widerstands- und geräuscharmen Lauf der Anlagen sicherzustellen. „Mit den Rollen, die wir in der Vergangenheit im Einsatz hatten, waren wir mit der Zeit nicht mehr zufrieden“, erinnert sich Lohmann.

Die BEUMER Group suchte daher nach einem geeigneten Partner, der für diese Anwendung eine leistungsfähigere Alternative bieten konnte – und entschied sich aus einer Reihe von Mitbewerbern für die Firma Blickle. Blickle hat ein umfangreiches Portfolio an Lauf- und Führungsrollen entwickelt, die perfekt auf den jeweiligen Nutzungsfall abgestimmt sind. Aus einem großen Standardsortiment stellt Blickle seinen Kunden immer die Lösung zusammen, die die jeweils geforderten Eigenschaften am besten erfüllt. Dabei können Anwender auf eine Vielzahl an eigens entwickelten Werkstoffen zurückgreifen.

909209_mit_Schatten_WebEnge Zusammenarbeit führt zum Erfolg
Beide Unternehmen arbeiteten bei diesem Projekt eng zusammen. Blickle führte auch umfangreiche Tests durch. Die Ergebnisse haben die Verantwortlichen bei der BEUMER Group überzeugt: Sie folgten dem Vorschlag von Blickle, für die Sortier- und Verteilsysteme Räder mit einem Laufbelag aus dem reaktionsgegossenen Polyurethan-Elastomer Blickle Besthane einzusetzen. Das Material ermöglicht eine hohe Laufleistung und ist sehr abriebfest. Die Räder sind leise und bieten einen geringen Anfahr- und Rollwiderstand – das Ergebnis ist ein ruhiger und energieeffizienter Betrieb. Für optimalen Lagersitz und Wärmeableitung sorgt ein spezieller Aluminiumkörper. Außerdem ist das Polyurethan unempfindlich gegen Feuchtigkeit.

„Die Performance unserer Sortieranlagen hat sich mit den neuen Führungsrollen deutlich verbessert“, freut sich Dr. Andreas Werner, Director Innovation bei BEUMER. „Die Blickle-Rollen sind laufruhig und halten den hohen Belastungen stand. Damit ist ein zuverlässiger und wartungsarmer Betrieb der Anlage sichergestellt.“ Neben den technischen Vorteilen der Blickle-Produkte schätzt die BEUMER Group auch die Liefergeschwindigkeit und Termintreue der Firma. „Die Komponenten sind ein wichtiger Bestandteil unserer Transport- und Sortieranlagen“, betont Werner. „Mit Blickle als zuverlässigem Partner können wir leistungsstarke und schnelle Systeme entwickeln und erhalten dadurch einen Wettbewerbsvorteil, den wir wiederum an unsere Kunden weitergeben können.“