Kunststoffräder von Blickle

Blickle Räder+Rollen bietet Kunststoffräder in verschiedenen Ausführungen an. Kunststoffräder bestehen aus Polypropylen, gespritztem oder gegossenem Polyamid 6 oder zähhartem Guss-Polyamid. Hitzebeständige Blickle Kunststoffräder werden aus Phenolharz gefertigt. Das umfangreiche Blickle Standard-Lieferprogramm bietet Kunststoffräder mit einem Rad-Ø von 35 mm bis zu 400 mm und einer Tragkraft bis zu 50.000 kg.

Auf Wunsch fertigt Blickle kundenspezifische Kunststoffräder.

Kunststoffräder - Auswahlkriterien


Bei der Auswahl von Kunststoffräder müssen folgende Auswahlkriterien beachtet werden:
  •     Tragfähigkeit
  •     Rad-Ø
  •     Lagerart
  •     Bodenbeschaffenheit
  •     Umgebungseinflüsse, Temperatur, Chemie und Korrosion

Die für Ihren Einsatz passenden Kunststoffräder finden Sie in unserem Produktfinder .
Einen Überblick zu Kunststoffräder von Blickle erhalten Sie in unserem Lieferprogramm.

Ermittlung der notwendigen Tragfähigkeit für Kunststoffräder


Die erforderliche Tragfähigkeit für Kunststoffräder errechnet sich aus dem Eigengewicht des Transportgerätes und dessen Zuladung, dividiert durch die Anzahl der tragenden Kunststoffräder. Das Ergebnis wird mit einem von den Einsatzbedingungen der Kunststoffräder abhängigen Sicherheitsfaktor multipliziert:

T = Tragfähigkeit je Kunststoffrad
E = Eigengewicht des Transportgerätes
Z = Maximale Zuladung
n = Anzahl der tragenden Kunststoffräder
S = Sicherheitsfaktor

Im Sicherheitsfaktor S werden für Kunststoffräder Abweichungen von den Standard-Einsatzbedingungen (glatter Boden, Schrittgeschwindigkeit, gleichmäßige Lastverteilung, Geradeausfahrt, Umgebungstemperatur +15° C bis +28° C) berücksichtigt. Der Sicherheitsfaktor wird neben der Geschwindigkeit erheblich vom Verhältnis des Rad-Ø zur Hindernishöhe beeinflusst. Je höher die Abweichung zu den Standard-Einsatzbedingungen der Kunststoffräder, desto größer muss der Faktor S gewählt werden.

Anfahr- und Rollwiderstand, Fahrgeräusch und Bodenschonung von Kunststoffräder


Für Kunststoffräder wird der Anfahr- und Rollwiderstand von sehr vielen unterschiedlichen Faktoren beeinflusst.

Anfahrwiderstand von Kunststoffräder

Der Anfahrwiderstand ist die Kraft, die aufgewendet werden muss, um Kunststoffräder aus dem Ruhe- in den Bewegungszustand zu versetzen. Die aufzuwendende Kraft, um Kunststoffräder in gleichförmiger Bewegung zu halten, wird als Rollwiderstand bezeichnet. Der Anfahr- und Rollwiderstand wird durch folgende Faktoren beeinflusst:

  •     Rad-Ø
  •     Laufbelag
  •     Laufbelagshärten
  •     Elastizität des Laufbelags
  •     Radlagerung
  •     Untergrund

Rollwiderstand von Kunststoffräder

Kunststoffräder weisen grundsätzlich einen niedrigen Rollwiderstand auf.

Die Messung des Rollwiderstands erfolgt mit Hilfe eines Prüfstandes. Die Messwerte verschiedener Laufbeläge werden unter idealen Bedingungen ermittelt:

    ebene, glatte, schmutz- und hindernisfreie Stahloberfläche
    Geschwindigkeit: 4 km/h
    Temperatur: +20° C
    Belastung: 2/3 der max. Tragfähigkeit

Unter diesen standardisierten Randbedingungen sind die Rollwiderstände der Kunststoffräder-Serien und anderer Laufbeläge miteinander vergleichbar. Abweichende Einsatzbedingungen (Untergrundbeschaffenheit, Temperatur,  Geschwindigkeit etc.) müssen bei der Auswahl der Kunststoffräder berücksichtigt werden und können die Rollwiderstandswerte erheblich beeinflussen.

Kunststoffräder - Fahrgeräusch

Grundsätzlich gilt: Kunststoffräder entwickeln aufgrund ihrer Werkstoffhärte höhere Fahrgeräusche als Räder mit weicherem Laufbelag. Je größer die Räder und je weicher und dicker der Laufbelag, desto ruhiger lässt sich ein Fahrzeug fortbewegen. Bei geringen Lasten und weichem Boden (Teppichboden) ist auch der Kunststoffräder- Einsatz bei geringer Geräuschemission und hohem Fahrkomfort möglich.

Bodenschonung

Ein härterer Laufbelag belastet den Boden stärker als ein weicher. Kennzeichnend für die Bodenschonung ist die mittlere Flächenpressung. Für die verschiedenen Laufbelagsmaterialien von Rädern können die nachfolgenden Angaben als Anhaltswerte verwendet werden:

Kunststoffräder:

  •     Polypropylen/Polyamid   > 40,0 N/mm²
  •     Guss-Polyamid > 60,0 N/mm²

Weitere Laufbeläge:

  •     Luftreifen ~ 1,0 N/mm²
  •     Weichgummi ~ 1,0 N/mm²
  •     Super-Elastik-Vollgummi ~ 1,5 N/mm²
  •     Elastik-Vollgummi ~ 2,0 N/mm²
  •     Vollgummi/Polyurethan ~ 5,0 N/mm² (ca. 75° Shore A)
  •     Polyurethan ~ 7,0 N/mm²(ca. 92° Shore A)
  •     Thermoplastisches  Polyurethan ~ 15,0 N/mm²
  •     Guss > 200 N/mm²
  •     Stahl  > 400 N/mm²


Blickle Kunststoffräder-Serien


Nachfolgend erhalten Sie eine Übersicht über die Blickle-Kunststoffräder-Serien:

Blickle Polyamid-Apparate-Kunststoffräder - Serie POA

Die Kunststoffräder der Serie POA sind aus hochwertigem Polyamid 6, Farbe schwarz, gespritzt und haben einen geringen Rollwiderstand. Kugellagerausführung: Die fest eingespritzte und abgedichtete Kugellagerung bietet für diese Kunststoffräder einen hervorragenden Schutz gegen Schmutz und Feuchtigkeit.
Lagerarten: Gleitlager, Kugellager
Rad-Ø: 35 - 150 mm
Tragfähigkeit: bis 180 kg

Blickle Polypropylen-Kunststoffräder - Serie PP

Bei der Kunststoffräder-Serie PP handelt es sich um spritzgegossene Polypropylen-Räder. Sie haben einen geringen Rollwiderstand und weisen eine hohe Beständigkeit gegenüber vielen aggressiven Medien auf. Die Kunststoffräder sind unter normalen Einsatzbedingungen wartungsfrei, wobei Räder mit Rollenlager mit Langzeitfett geschmiert sind. Diese Kunststoffräder sind in den Farben schwarz und weiss lieferbar.
Lagerarten: Gleitlager, Rollenlager
Rad-Ø : 80 - 200 mm
Tragfähigkeit: bis 500 kg

Neben der Standardausführung sind folgende Varianten lieferbar:

  •     Elektrisch leitfähig, schwarz
  •     Rostfreies Rollenlager
  •     Fadenschutz

Blickle Kunststoffräder aus Polyamid - Serie PO

Bei der Kunststoffräder-Serie PO handelt es sich um spritzgegossene Polyamid-Räder in mittelschwerer Ausführung. Sie haben einen sehr geringen Rollwiderstand, weisen eine hohe Beständigkeit gegenüber vielen aggressiven Medien auf und sind unter normalen Einsatzbedingungen wartungsfrei, wobei Räder mit Rollen- bzw. Kugellager mit Langzeitfett geschmiert sind. Diese Kunststoffräder werden in der Farbe natur-weiß geliefert.
Lagerarten: Gleitlager, Rollenlager, Kugellager
Rad-Ø: 60 - 300 mm
Tragfähigkeit: bis 1.500 kg

Neben der Standardausführung sind folgende Varianten lieferbar:

  •     Elektrisch leitfähige, spurlos, graue Ausführung
  •     Rostfreies Rollenlager
  •     Kugellagerabdichtung
  •     Rostfreies Kugellager
  •     Schmiernippel
  •     Fadenschutz

Blickle 3-Komponenten-Kunststoffräder mit Lärmdämpfung - Serie POW

Bei der Kunststoffräder-Serie POW handelt es sich um ein 3-Komponenten-Rad. Die Radnabe und die Lauffläche bestehen aus einem hochwertigen, spritzgegossenen Polyamid 6. Diese Kunststoffräder garantieren eine hohe Belastbarkeit und einen sehr geringen Rollwiderstand. Das hochelastische Zwischenkissen aus Vollgummi sorgt für eine gute Lärmdämpfung (-10 Dezibel) und absorbiert auftretende Schläge und Stöße. Die Kunststoffräder haben eine hohe Abriebfestigkeit und weisen eine hohe Beständigkeit gegenüber vielen aggressiven Medien auf. Die Kunststoffräder sind unter normalen Einsatzbedingungen wartungsfrei und sind mit Langzeitfett geschmiert. Diese Kunststoffräder werden in der Farbe weiß/rot/weiß geliefert. Rollenlagerausführung wird mit Achshülse und integriertem Kunststoff-Fadenschutz geliefert.
Lagerarten: Rollenlager, Kugellager
Rad-Ø: 100 + 125 mm
Tragfähigkeit: bis 220 kg

Neben der Standardausführung ist folgende Variante lieferbar:

  •     Rostfreies Rollenlager
  •     Kugellagerabdichtung

Blickle Schwerlast-Kunststoffräder - Serie SPO

Bei der Kunststoffräder-Serie SPO handelt es sich um spritzgegossene Schwerlast-Polyamid-Räder. Sie haben einen sehr geringen Rollwiderstand, weisen eine hohe Beständigkeit gegenüber vielen aggressiven Medien auf und sind unter normalen Einsatzbedingungen wartungsfrei, wobei die Kunststoffräder mit Kugellager mit Langzeitfett geschmiert sind. Diese Kunststoffräder werden in der Farbe natur-weiß geliefert. Beim Einsatz als Endräder ist bei der Dimensionierung der Achsstummel auf deren Tragfähigkeiten zu achten.
Lagerarten: Gleitlager, Kugellager
Rad-Ø: 75 - 250 mm
Tragfähigkeit: bis 2000 kg

Neben der Standardausführung sind folgende Varianten lieferbar:

  •     Schmiernippel
  •     Rostfreies Kugellager
  •     Fadenschutz

Blickle Super-Schwerlasträder aus Polyamid - Serie GSPO

Bei der Kunststoffräder-Serie GSPO handelt es sich um Super-Schwerlast-Polyamid-Räder aus zähhartem, hochverdichtetem Guss-Polyamid. Sie haben einen sehr geringen Rollwiderstand, weisen eine hohe Beständigkeit gegenüber vielen aggressiven Medien auf und sind unter normalen Einsatzbedingungen wartungsfrei. Diese Räder werden in der Farbe natur-beige geliefert. Beim Einsatz als Endräder ist bei der Dimensionierung der Achsstummel auf deren Tragfähigkeiten zu achten.
Lagerart: Kugellager
Rad-Ø: 80 - 400 mm
Tragfähigkeit: bis 12000 kg

Neben der Standardausführung sind folgende Varianten lieferbar:

  •     Gleitlagerausführung für statische Belastungen oder sehr niedrige Geschwindigkeiten
  •     Rostfreies Kugellager
  •     Pendelrollenlager für Anwendungen, die eine sehr hohe Laufleistung erfordern
  •     Abbdichtung für Pendelrollenlager

Blickle Spurkranz-Kunststoffräder Gusspolyamid - Serie SPKGSPO

Bei der Kunststoffräder-Serie SPKGSPO handelt es sich um Spurkranz-Räder aus zähhartem, hochverdichtetem Guss-Polyamid. Kunststoffräder aus Gusspolyamid  haben einen sehr geringen Rollwiderstand, sind schwingungs- und geräuschdämpfend, weisen eine hohe Beständigkeit gegenüber vielen aggressiven Medien auf und sind unter normalen Einsatzbedingungen wartungsfrei. Der Spurkranz und die Lauffläche sind überdreht, Lauffläche zur Achse ca. 3° ansteigend. Die in der Tabelle angegebenen Tragfähigkeiten beziehen sich auf die nachfolgend aufgeführte Zuordnung der Spurkranz-Kunststoffräder zu den Schienenprofilen nach DIN 536 (Kranschienennorm):

Alle Guss-Polyamid-Spurkranz-Kunsttoffräder SPKGSPO: A 45 (DIN 536)

Diese Kunststoffräder werden in der Farbe natur-beige geliefert. Beim Einsatz als Endräder ist bei der Dimensionierung der Achsstummel auf deren Tragfähigkeiten zu achten.

Lagerart: Kugellager
Rad-Ø: 50 - 250 mm
Tragfähigkeit: bis 3000 kg

Neben der Standardausführung sind folgende Varianten lieferbar:

  •     Rostfreies Kugellager
  •     Mit Bockgehäuse

Blickle hitzebeständige Kunststoffräder aus Phenolharz

Kunststoffräder aus Phenolharz bestehen aus einem duroplastischen Kunststoff. Sie sind statisch sehr hoch belastbar, korrosionsbeständig, für höchste thermische Anforderungen geeignet und beständig gegen viele aggressive Medien. Diese Kunststoffräder sind jedoch nicht beständig gegen starke Säuren und Laugen. Kunststoffräder aus Phenolharz sind für raue Böden und Hindernisüberfahrten aufgrund des hohen Abriebs und der begrenzten mechanischen Widerstandsfähigkeit von Phenolharz nur bedingt geeignet. Farbe schwarz.
Phenolharz ist bei Temperaturen von -35° C bis +260° C, kurzzeitig bis +300° C einsetzbar. Die Härte beträgt 90°±3° Shore D.
Lagerarten: Gleitlager, hitzebeständige Kugellager
Rad-Ø: 80 - 200 mm
Tragfähigkeit: bis 500 kg

Neben der Standardausführung sind folgende Varianten lieferbar:

  •     teflonbeschichtetes Edelstahl-Achsrohr

Detailinformationen zu Blickle Kunststoffräder-Werkstoffen


Nachfolgend erhalten Sie Detailinformationen zu den von Blickle verwendeten Kunststoff-Werkstoffen:

Kunststoffräder aus Polypropylen - Serie PP

Kunststoffräder aus Polypropylen bestehen aus thermoplastischem Kunststoff. Sie sind bruchfest, spurlos, kontaktverfärbungsfrei, korrosionsbeständig, geruchlos, geschmacksfrei, physiologisch unbedenklich und beständig gegen viele aggressive Medien, jedoch nicht gegen starke Oxidationsmittel und Halogenwasserstoffe. Zudem bieten diese Kunststoffräder einen geringen Rollwiderstand und nehmen keine Feuchtigkeit auf. In aliphatischen und aromatischen Kohlenwasserstoffen können, insbesondere bei hohen Temperaturen, diese Kunststoffräder aufquellen. Farbe natur-weiß.

Polypropylen ist bei Temperaturen von -20° C bis +60° C einsetzbar.
Bei Umgebungstemperaturen über +30° C verringern sich die Tragfähigkeiten dieser Kunststoffräder.
Die Härte beträgt 70°±5° Shore D

Kunststoffräder aus Polyamid - Serie POA, PO, POW, SPO

Kunststoffräder aus Polyamid bestehen aus thermoplastischem Kunststoff. Diese Kunststoffräder sind bruchfest, spurlos, kontaktverfärbungsfrei, korrosionsbeständig, sehr abriebfest, geruchlos, geschmacksfrei, hygienisch und beständig gegen viele aggressive Medien, jedoch nicht gegen Mineralsäuren, Oxidationsmittel, Chlorkohlenwasserstoffe und Schwermetallsalzlösungen. Zudem bieten diese Kunststoffräder einen sehr geringen Rollwiderstand. Kunststoffräder aus Polyamid können Feuchtigkeit aufnehmen und abgeben, daher sind Dimensionsschwankungen in Abhängigkeit von Feuchtigkeit und Temperatur der Umgebung möglich. Farbe natur-weiß.

Polyamid ist bei Temperaturen von -40° C bis +80° C einsetzbar, kurzzeitig sind höhere Temperaturen zulässig. Bei Umgebungstemperaturen über +35° C verringern sich die Tragfähigkeiten dieser Kunststoffräder.
Für den Einsatz im Hochtemperaturbereich bis +250° C wird ein spezielles hitzebeständiges Polyamid eingesetzt.
Die Härte dieser Kunststoffräder beträgt 70°±5° Shore D bzw. 85°±5° Shore D bei speziellem hitzebeständigen Polyamid.
Super-Schwerlast-Kunststoffräder aus Blickle Guss-Polyamid - Serie GSPO, SPKGSPO

Kunststoffräder aus Gusspolyamid bestehen aus thermoplastischem, reaktionsgegossenem Kunststoff. Dieser Kunststoffräder sind bruchfest, spurlos, kontaktverfärbungsfrei, korrosionsbeständig, sehr abriebfest, geruchlos, geschmacksfrei, hygienisch und beständig gegen viele aggressive Medien, jedoch nicht gegen Mineralsäuren, Oxidationsmittel, Chlorkohlenwasserstoffe und Schwermetallsalzlösungen. In Tragfähigkeit, Zug- und Druckfestigkeit, Elastizität, Formbeständigkeit und Feuchtigkeitsaufnahme erzielen Kunststoffräder aus Gusspolyamid bessere Ergebnisse als solche aus spritzgegossenem Polyamid. Zudem bietet es einen äußerst geringen Rollwiderstand. Farbe natur-beige.

Gusspolyamid ist bei Temperaturen von -40° C bis +80° C einsetzbar, kurzzeitig sind höhere Temperaturen für diese Kunststoffräder zulässig.
Bei Umgebungstemperaturen über +35° C verringern sich die Tragfähigkeiten.
Die Härte beträgt 80°±3° Shore D.
Bei druckempfindlichen Böden ist die relativ hohe Flächenpressung von Kunststoffrädern zu beachten.

Blickle hitzebeständige Kunststoffräder aus Phenolharz - Serie PHN

Kunststoffräder aus Phenolharz bestehen aus duroplastischem Kunststoff. Diese Kunststoffräder sind statisch sehr hoch belastbar, korrosionsbeständig, für höchste thermische Anforderungen geeignet und beständig gegen viele aggressive Medien. Sie sind jedoch nicht beständig gegen starke Säuren und Laugen. Kunststoffräder aus Phenolharz sind für raue Böden und Hindernisüberfahrten aufgrund des hohen Abriebs und der begrenzten mechanischen Widerstandsfähigkeit von Phenolharz nur bedingt geeignet. Farbe schwarz.

Kunststoffräder aus Phenolharz sind bei Temperaturen von -35° C bis +260° C, kurzzeitig bis +300° C einsetzbar.
Die Härte beträgt 90°±3° Shore D.

 

Kunststoffräder - nützliche Links:

Räder- und Rollen-Ratgeber
Lieferprogramm