Elektrisch leitfähige und antistatische Räder+Rollen von Blickle

Elektrisch ableitende Räder und Rollen sind wichtige Systemkomponenten in nahezu allen Industriebereichen von der Medizintechnik, der Elektro- und Halbleiterindustrie, über die Automobilindustrie bis hin zu Krankenhäusern, der Pharmazie und anderen chemischen Industriebereichen. Auch im Einsatz von Ex-Schutz-Zonen sind sie nicht mehr wegzudenken.

Die elektrische Leitfähigkeit von Rädern, Lenkrollen und Bockrollen dient dem Schutz vor elektrostatischer Entladung, die durch Transportgeräte oder das Transportgut generiert werden kann. So können durch die Verwendung von ESD-fähigen Rädern und Rollen schmerzhafte elektrostatische Entladungen beim Benutzer eines Wagens oder auch Beschädigungen von sensiblem Transportgut verhindert werden.

Das Blickle Lieferprogramm umfasst eine Vielzahl unterschiedlicher Radserien, die auch in einer ESD-fähigen Ausführung lieferbar sind. Als Laufbelagswerkstoffe sind neben Gummi, Kunststoffen und Metallen auch Polyurethane in ableitender Ausführung verfügbar. Alle Artikel werden unter höchstem Qualitätsstandard „Made in Germany“ hergestellt, was zudem eine sehr hohe Flexibilität bei Sonderwünschen ermöglicht.


Einen Überblick über das Blickle Lieferprogramm elektrisch ableitender Räder und Rollen finden Sie hier:

Serie_TPA_EL

Räder mit Laufbelag aus thermoplastischem Gummi

  • Elektrisch leitfähig
  • Spurfrei
  • Tragfähigkeit bis 160 kg
Serie TPA

Serie_ALEV_VPA_EL

Räder mit Vollgummi- und Elastik-Vollgummi-Laufbelag

  • Elektrisch leitfähig
  • Serie ALEV auch in antistatisch und spurfrei
  • Tragfähigkeit bis 650 kg
Serie ALEV Serie VPA Serie V / VE Serie POEV - auf Anfrage

Serie_PATH_FPTH_EL

Räder mit thermoplastischem Polyurethan-Laufbelag

  • Elektrisch leitfähig
  • Spurfrei
  • Tragfähigkeit bis 325 kg
Serie PATH Serie FPTH - auf Anfrage
  • Führungsrolle
  • 92° Shore A
  • Radkörper aus Polyamid
  • > Zum Produkt
Serie FPU - auf Anfrage

Serie_ALTH_ALST_EL

Räder mit gegossenem Polyurethan-Laufbelag

  • Anstistatisch
  • Spurfrei
  • Tragfähigkeit bis 1.000 kg
Serie ALTH Serie ALST - auf Anfrage

Serie_PO_FPO_EL

Räder aus Kunststoff

  • Elektrisch leitfähig
  • Tragfähigkeit bis 1.000 kg
Serie PO - auf Anfrage Serie FPO - auf Anfrage Serie PPN - auf Anfrage

Serie_G_SVS_EL

Räder aus Metall

  • Elektrisch leitfähig
  • Spurfrei
  • Tragfähigkeit bis 15.000 kg
Serie G Serie SVS

Ein Rad oder eine Rolle gilt nach den Räder+Rollen-Normen (DIN EN 12530 – 12533) als elektrisch leitfähig, wenn ihr Ohmscher Widerstand 104 Ω nicht überschreitet (Artikel-Nr.-Zusatz: -EL oder -ELS). Ein Rad oder eine Rolle gilt als antistatisch, wenn ihr Ohmscher Widerstand 107 Ω nicht überschreitet (Artikel-Nr.-Zusatz: -AS).

Um diese Forderungen zu garantieren, testet Blickle elektrisch leitende Räder auf einem speziellen Prüfstand nach DIN EN 12527. Die Messung erfolgt an jeweils 3 unterschiedlichen Stellungen der Lauffläche des Rades. So wird sichergestellt, dass auch in kritischen Einsatzbereichen durch die eingesetzten Räder und Rollen auftretende elektrostatische Potenziale sicher abgeleitet werden. Die Wirksamkeit der Leitfähigkeit während des Betriebes kann durch Verschmutzung des Laufbelags oder sonstige Umgebungseinflüsse beeinträchtigt werden und ist daher in regelmäßigen Intervallen vom Betreiber zu überprüfen.