Sortieren mit Führungsrollen von Blickle

Sortieranlagen

Hoher Automatisierungsgrad im 24/7-Betrieb dank Blickle Führungsrollen

Von der Gepäcksortierung an Flughäfen über die Paketsortierung in Unternehmen bis hin zur Warensortierung in Logistikzentren – Sortieranlagen und die darin eingesetzten Führungsrollen sind überall dort im Einsatz, wo Waren schnell und präzise zu einem konkreten Ziel gelangen müssen. Dabei sind Form und Aufbau einer solchen Anlage meist sehr individuell an die vorliegenden Gegebenheiten angepasst. War es früher noch nötig, einige Arbeitsschritte der Sortierung manuell auszuführen, so sind es heutzutage moderne Hochleistungsanlagen, die dies vollautomatisiert übernehmen und so einen optimalen Materialfluss gewährleisten.

Der hohe Automatisierungsgrad der Sortieranlagen hat zur Folge, dass die Laufzeiten immer mehr – bis hin zum 24/7-Betrieb – erhöht werden. Darüber hinaus nehmen die Geschwindigkeiten, mit denen die Waren in den Anlagen transportiert und sortiert werden, immer weiter zu. Somit werden in Sortieranlagen Führungsrollen gefordert, die diesen hohen Anforderungen standhalten und zu dem durch rollwiderstandsoptimierte Beläge Ressourcen schonen.

Um die Erwärmung, die bei langen Laufzeiten in Verbindung mit hohen Geschwindigkeiten vorkommen, zu reduzieren, setzt Blickle auf Führungsrollen, die eine hohe dynamische Belastbarkeit aufzeigen. Mit ihrem hochwertigen Polyurethan-Laufbelag setzen die Serien FPOB und FSVU in diesen Belangen Maßstäbe. FPOB besteht aus einem hochwertigen Polyamid-Radkörper, auf den das 92 Shore A harte Polyurethan-Elastomer Blickle Besthane® aufgegossen wurde. Bei der Serie FSVU wird dahingegen das 92 Shore A harte Polyurethan-Elastomer Vulkollan® auf einen Stahlradkörper aufgegossen. Beide Führungsrollenserien sind außerdem äußerst abriebfest und glänzen mit einem sehr geringen Rollwiderstand. Darüber hinaus bietet Blickle noch fünf weitere Führungsrollenserien im Standardprogramm an.