Polyamidräder und Polyamidrollen von Blickle

Polyamid- und Gusspolyamid-Räder und -Rollen

Für einen leichten Lauf auf glatten Böden

Der Einsatz von Polyamid-Rädern ist in der Industrie sehr häufig. Vor allem in Bereichen, in denen es auf Hygiene ankommt, wie beispielsweise der Lebensmittelbranche. Polyamid ist beständig gegen viele aggressive Medien, weist gute Rolleigenschaften auf glatten Böden vor und ist in vielen Varianten und Abmessungen erhältlich. Die weiße Farbe ist sehr beliebt, da Schmutz und Staub schnell gesehen wird. Weniger gut geeignet ist der Werkstoff für hohe Temperaturen oder auf unebenem Fahruntergrund. Hier wird dann häufig ein großer Kraftaufwand für das Schieben und Ziehen notwendig, außerdem kann auch ein erheblicher Lärm dabei entstehen. Polyamidräder und -rollen werden häufig bei Verpackungsmaschinen oder in der Automobilindustrie eingesetzt, im Hygienebereich oft an Edelstahlbehältern oder an Maschinen mit langen Standzeiten wie beispielsweise Laboreinrichtungen. Neben den normalen Polyamid-Ausführungen gibt es auch Serien für den Schwerlastbereich aus Gusspolyamid oder aus Polyamid mit einem Gummi-Zwischenring für eine geringere Lärmemission.


Räder, Lenk- und Bockrollen der Serie POW

Polyamid-Räder und -Rollen mit Gummi-Zwischenring

Räder, Lenk- und Bockrollen der Serie PO

Polyamid-Räder und -Rollen

Räder, Lenk- und Bockrollen der Serie SPO

Schwerlast-Polyamid-Räder und -Rollen

Räder, Lenk- und Bockrollen der Serie GSPO

Schwerlast-Gusspolyamid-Räder und -Rollen